Startseite / Innenarchitektur / Analoge Farben – Wie entstehen harmonische Farbkombinationen?

Analoge Farben – Wie entstehen harmonische Farbkombinationen?

Moderne Villa Interieur auf Mallorca von Curve Interior Design
Die trendige Farbe Taupe verleiht Ihrem Wohnambiente eine ruhige Eleganz

Analoge Farben – Wie entstehen harmonische Farbkombinationen?


Analoge Farben und analoge Farbschemata sind wirklich leicht zu verstehen. Es ist wahr, dass der Sinn für Farbe und Stil nicht jedem gegeben ist. Wie kombinieren Designer Farben und erzielen so geniale Kombinationen? Wie arbeiten sie so frei mit Schattierungen und Tönen und erzielen auffällige optische Effekte? Gibt es eine Formel dafür oder ist es nur ein Talent? Nicht alle Innenarchitekten sind geborene Künstler. Einige von ihnen kombinieren Elemente besser, andere sind in Form und Raum sehr gut. Glücklicherweise existiert die Farbtheorie genau zu diesem Zweck – um eine objektive Vorstellung von den Grundfarben, den Prinzipien ihrer Kombination und der Art und Weise, wie sie sich harmonisch verbinden, zu erhalten. Diese Grundregeln gelten nicht nur für das Interieur des Hauses, sondern auch für die Mode, die Auswahl der Accessoires, das Make-up usw. Es bedarf jahrelanger Übung, um die Theorie in einen natürlichen Reflex zu verwandeln, und alle Designer und Stylisten lassen sich von diesen Regeln leiten von Farbkombinationen.

Analoge Farben – Wie entstehen harmonische Farbkombinationen?

Das erste Farbrad (Farbkreis) wurde 1666 von Sir Isaac Newton entwickelt und basiert auf den drei Grundfarben Rot, Gelb und Blau. Das Basisdiagramm wurde im Laufe der Jahre entwickelt und es wurden viele Variationen des Basisdesigns vorgenommen. Die häufigste Version ist jedoch ein Rad mit 12 Farben – drei Basisfarben (rot, gelb und blau), drei Sekundärfarben (grün, orange und lila). die durch Mischen von zwei Primärfarben und weiteren sechs Tertiärfarben erhalten werden, die durch Mischen von Primär- und Sekundärfarben erhalten werden.

Analoge Farben – Wie entstehen harmonische Farbkombinationen?

Das Farbrad ist normalerweise in warme und kalte Farben unterteilt, wobei die kalten ruhig und beruhigend sind, während die warmen energisch und lebendig sind. Schwarz, Weiß und Grau gelten als neutral und werden verwendet, um eine Vielzahl von Farbtönen, Schattierungen und Tönen zu erzeugen. Durch Hinzufügen von Weiß zu einer Farbe, die Sie erstellen, wird durch Hinzufügen von Schwarz ein Farbton erstellt, während durch Hinzufügen von Grau ein Farbton erstellt wird.

Analoge Farben und analoge Farbschemata – wie erkennt man sie?

Analoge Farben – Wie entstehen harmonische Farbkombinationen?


Nachdem wir die Grundlagen des Farbkreises erklärt haben, geben wir die Antwort auf die Frage: Welche Farben sind analog und was ist ein analoges Farbschema? Analoge Farben sind die Farben, die im Farbkreis nebeneinander liegen. Ihre Kombination ist harmonisch und schafft eine gemütliche und optisch ansprechende Wirkung, da sie normalerweise in einem Rahmen gut aussehen. Es spielt keine Rolle, welche Bereiche benachbarter Farben kombiniert werden. Ob rot, rot-orange und orange oder lila, rot-violett und rot – die Kombination dieser ähnlichen Töne verleiht jedem Raum im Haus ein interessantes, harmonisches und leicht monochromes Aussehen. Die Verwendung eines analogen Farbschemas basiert auf der Vermeidung von Kontrasten, sodass die Farben entweder aus der warmen oder der kalten Hälfte des Rads stammen. Vermeiden Sie die Verwendung zu vieler ähnlicher Grundfarben, da dies die Harmonie zerstören kann. Analoge Schemata funktionieren am besten mit bis zu fünf Farben, es wird jedoch empfohlen, die Auswahl auf drei zu beschränken. Wenn drei benachbarte Farben verwendet werden, wird eine als Dominante verwendet und die anderen ergänzen das Schema. Der Hauptvorteil von analogen Farbschemata besteht darin, dass sie reicher als die monochromatischen Schemata aussehen und leicht erstellt werden können. Als Nachteil kann darauf hingewiesen werden, dass diese Art von Farbschema keine Kontraste aufweist und nicht so lebendig ist wie die komplementären Farbschemata.

Wie man analoge Farben in der Innenarchitektur verwendet – Beispiele für analoge Farbschemata

Analoge Farben – Wie entstehen harmonische Farbkombinationen?


Jeder möchte sein neues Zuhause in einen Traum verwandeln, mit einem einzigartigen Interieur, das elegant, einladend und gemütlich ist. Es gibt so viele Entscheidungen, die Sie treffen müssen, wenn Sie das Interieur eines Hauses gestalten – von den besten Bodenbelagsoptionen bis zur Auswahl der Art der Möbel und ihrer Anordnung in den Zimmern. Bevor Sie jedoch jede dieser Aufgaben ausführen, müssen Sie die wichtigste Entscheidung treffen – welches Farbschema Sie auswählen müssen. Farbe ist sehr wichtig in der Innenarchitektur. Mit seiner Hilfe können Sie den Raum optisch vergrößern oder verkleinern, die Atmosphäre beruhigen oder strahlen lassen. Durch die Verwendung unterschiedlicher Farbschemata kann ein spektakuläres Innendesign geschaffen werden. Jeder Raum in Ihrem Haus hat einen anderen Zweck und höchstwahrscheinlich ein anderes Farbschema. Das Hauptziel ist eine harmonische und ausgewogene Farbkombination. Natürlich wissen wir alle, dass Farben unsere Stimmung beeinflussen, und je nach der Atmosphäre, die Sie erzeugen möchten, können Sie den einen oder anderen Teil aus dem kalten oder dem warmen Teil des Rads auswählen. Zum Beispiel – Gelb ist eine fröhliche, helle Farbe, während Rot anregend, aufregend, warm und mit Leidenschaft und Liebe verbunden ist. Orange symbolisiert Wärme und Herbstkomfort, während Blau kühl und Grün beruhigend wirkt. Hier sind einige praktische Tipps, die Ihnen bei der Erstellung eines analogen Farbschemas helfen:

  • Der erste Schritt besteht darin, den gewünschten Farbbereich aus dem Farbkreis auszuwählen.
  • Bestimmen Sie, welcher Farbton Ihre Hauptfarbe (dominante Farbe) sein soll. Es ist nicht erforderlich, mit einfachen Farben zu arbeiten. Sie könnten Farbtöne oder die Pastellvarianten verwenden.
  • Bevor Sie eine Farbe auftragen, sollten Sie einige Farben mischen und an der Wand testen.
  • Vergessen Sie nicht, dass Schwarz, Weiß und Grau neutrale Farben sind, mit denen Sie eine Vielzahl von Farbtönen, Tönen und Schattierungen erzielen können.

Schauen wir uns nun die beliebtesten analogen Farbschemata an. Auf dem Farbkreis werden vier Hauptgruppen verwandter Farben unterschieden: Gelb-Rot, Blaurot, Gelb-Grün, Blaugrün. Hier sind einige Optionen:

  • Rot, Rot-Orange und Rot-Violett;
  • Gelb, Gelb-Orange und Orange;
  • Blau-grün, grün, gelb-grün;
  • Blau, blau-violett, violett;
  • Rot, Rot-Orange, Orange;
  • Grün, gelbgrün, gelb;
  • Blau, Grün-Blau, Grün.

Wie Sie sehen, ist es nicht sehr schwierig, die Farben harmonisch zu kombinieren. Mit Hilfe dieser einfachen Regeln und Designtechniken können Sie leicht alles bestimmen – von der Farbe der Wände bis zur Farbe Ihres Bettwäschesatzes, der auch Teil des Innenraums ist, oder?

Analoge Farben – Wie entstehen harmonische Farbkombinationen?


Analoge Farben – Wie entstehen harmonische Farbkombinationen?

Analoge Farben – Wie entstehen harmonische Farbkombinationen?

Analoge Farben – Wie entstehen harmonische Farbkombinationen?

Analoge Farben – Wie entstehen harmonische Farbkombinationen?

Analoge Farben – Wie entstehen harmonische Farbkombinationen?

Analoge Farben – Wie entstehen harmonische Farbkombinationen?

Analoge Farben – Wie entstehen harmonische Farbkombinationen?

Analoge Farben – Wie entstehen harmonische Farbkombinationen?

Analoge Farben – Wie entstehen harmonische Farbkombinationen?

Analoge Farben – Wie entstehen harmonische Farbkombinationen?

Moderne Villa Interieur auf Mallorca von Curve Interior Design
Die trendige Farbe Taupe verleiht Ihrem Wohnambiente eine ruhige Eleganz

Über editor

Überprüfen Sie auch

Flüssige Tapete – ein schönes Wandfinish mit großartiger Optik

Flüssige Tapete – ein schönes Wandfinish mit großartiger Optik

Komplementäres Farbschema in der Raumgestaltung – wie kombiniert man Farben? Mooswände – ein neuer Trend …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.